Stadt Velden > Über Velden

Velden

1447 Einwohner

Velden ist eine Stadt im mittelfränkischen Landkreis Nürnberger Land und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Velden.

1376 bekam Velden, obwohl es als Amtssitz sehr klein war, die Stadtrechte von Kaiser Karl IV. verliehen. Laut einer Legende haben dem Kaiser die Veldener Forellen so gut geschmeckt.

Der Ortsname Velden, der in seiner Grundform im oberdeutschen Raum häufig belegt ist, geht auf das schon im Althochdeutschen bezeugte germanische Wort feld (ebene Fläche, Feld, Gefilde), zurück. Die älteste Erwähnung des Ortes aus dem Jahr 889 überliefert die Namensform Feldun, was mit bei oder zu den Feldern übersetzt werden kann.

Zurück ...